Newsletter abbonieren

INOVATOR
Schnellauftore GmbH
Industriestraße 67
40764 Langenfeld

Telefon: 02173/9763 - 0
Telefax: 02173/9763 - 24

E-Mail: info@inovator.de

Geschäftszeiten: Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr

Ausstellung: Mo - Fr: 09:00 - 17:00 Uhr

Kontakt

Industrie-Sektionaltore:

Hörmann Sektionaltore der Baureihe 50 mit neuen Toransichten und einheitlicher Schlupftürbreite


Langenfeld, Februar 2014.

Mit Innovationen wie der Schlupftür ohne Stolperschwelle für den erleichterten Personendurchgang und dem ThermoFrame-Zargenabschluss für effi-ziente Wärmedämmung hat Hörmann den Markt für Industrie-Sektionaltore revolutioniert. Zur Messe „Transport & Logistik 2013“ präsentierte das Unternehmen den Nachfolger der erfolgreichen Sektionaltor-Baureihe 40. Die Baureihe 50 der Industrie-Sektionaltore überzeugt durch ein harmonisches Gesamtbild des Tores mit größeren Feldern und deut-lich mehr Lichteinfall. Die gestalterischen Möglichkeiten der Rahmenanordnungen garan-tieren eine optisch perfekte Integration des Tores in die Gebäudefassade.

Die lichte Durchgangsbreite der Schlupftüren wird zukünftig standardmäßig 940 mm unabhän-gig von der Torbreite betragen. Die neue Standarddurchgangsbreite bei Hörmann Industrie-Sektionaltoren erfüllt dabei selbstverständlich die Anforderungen an die Barrierefreiheit und die geforderte Fluchtwegbreite von 875 mm für bis zu 5 Personen. Darüber hinaus können alle wei-teren Sektionaltor-Felder unabhängig von der Position der Schlupftür gleich breit ausgeführt werden und geben dem Sektionaltor so ein noch stimmigeres Gesamtbild. Schlupftüren bieten gerade bei Hörmann Sektionaltoren den großen Vorteil, dass das Tor nicht extra geöffnet wer-den muss, wenn jemand hindurchgehen will. Das spart im täglichen Arbeitsalltag nicht nur Zeit und erhöht die Sicherheit, sondern schont auch Tormechanik sowie Torlauf. Die Lebensdauer der Toranlage wird so deutlich verlängert.

Schlupftüren – Die Tür im Sektionaltor

Schlupftüren ohne Stolperschwelle gibt es laut Herstellerangaben nur bei Hörmann Sektionalto-ren. Im Rahmen der Einführung der Baureihe 50 hat der Hersteller diese Innovation sogar noch weiter verbessert. Die neuen, verdeckt liegenden Bänder erlauben eine schmalere Ausführung des umlaufenden Aluminium-Schlupftürrahmens. Dadurch integriert sich die Tür optisch noch besser in das Hörmann Sektionaltor.

Erweiterung der DURATEC Kunststoffverglasungen

Die laut Aussage des Herstellers nur bei Hörmann Toren erhältliche hoch kratzfeste DURATEC Verglasung ist ab sofort auch als farblich getönte Doppel- oder Dreifachscheibe erhältlich. Je nach Anforderungsprofil an Sichtschutz und Lichteinfall kann zwischen weißer, brauner und grauer Tönung der Verglasung gewählt werden. Auch die harmonische Integration des Tores in die Gebäudefassade gelingt mit den neuen Kunststoffverglasungen noch besser.

Die Inovator-Fachberater erklären Ihnen gerne im Vor-Ort-Gespräch die vielen Vorteile der neuen Industrie-Sektionaltore.

Wir freuen uns auf Sie!