Schiebetor Schiebetore

Bei Schiebetoren wird hauptsächlich zwischen den Bautypen Hallentore (Schiebetore für den Außenbereich), Hofschiebetore (Schiebetore für den Außenbereich) und Brandschutztore (Schiebetore für den Innenbereich) unterschieden.

Bei großen Industriehallen werden Schiebetore, sogenannte Hallentore, häufig als verhältnismäßig günstiger, manuell bedienbarer Hallenabschluss eingesetzt. Ein Beispiel für den Einsatz von Schiebetoren sind Hangars. Dort werden sehr häufig Schiebetore im Außenbereich eingesetzt. Neben dem Preis sind Schiebetore auch wegen der Maße beliebt, denn dort sind den Dimensionen kaum Grenzen gesetzt.

Bei Hofeinfahrten von Unternehmen oder größeren Privathäusern werden Hofschiebetore (Einfahrtstore) als äußerer Abschluss eingesetzt. Neben einer Vielzahl standardmäßiger Sicherheitseinrichtungen lassen sich diese Schiebetore auf unterschiedlichem Weg öffnen. Besonders beliebt bei Unternehmen ist die GSM-Öffnung durch ein Mobiltelefon.

Wenn Brandabschnitte voneinander getrennt werden sollen greift man meist auf Brandschutzschiebetore bzw. Feuerschutzschiebetore zurück. Hierbei handelt es sich um einzelne Torelemente welche in einer Führungsschiene geführt und mithilfe einer Magnet-Feststellanlage fixiert werden. Im Brandfall lösen die zugehörigen Rauchmelder den stromunabhängigen Schließmechanismus aus und das Schiebetor fährt zu.

INOVATOR Schnellauftore GmbH | Industriestraße 67 | 40764 Langenfeld | Telefon: 02173 - 97 63 - 0 | Telefax: 02173 - 97 63 - 24 | E-Mail: info@inovator.de